Navigation

Direkte Links und Accesskeys

Kontaktadresse

KGV Kantonaler
Gewerbeverband Zürich
Ilgenstrasse 22
8032 Zürich

Tel. 043 288 33 66
Fax 043 288 33 60

Inhalt

Medienmitteilungen 2015

Zürich, 1. Dezember 2015

Kein Leistungsabbau in der beruflichen Grundbildung

Die berufliche Grundbildung ist eine wesentliche Voraussetzung für einen wettbewerbsfähigen Wirtschaftsstandort. Die Wirtschaft leistet hier durch ein nachfragegerechtes Angebot einen zentralen Beitrag. Ein Leistungsabbau ist für den Kantonalen Gewerbeverband Zürich deshalb nicht hinnehmbar. mehr

 Download Medienmitteilung

 

Zürich, 22. November 2015

Erfolgreicher Wahl- und Abstimmungssonntag

Die Zürcher Stimmberechtigten haben mit Ruedi Noser einen erfolgreichen Unternehmer und hervorragend vernetzten Parlamentarier in den Ständerat gewählt. Sie geben der Zürcher Wirtschaft damit in den kommenden vier Jahren eine pointierte Stimme in der kleinen Kammer. Zudem haben sie dem Bau der Limmattalbahn zugestimmt. mehr

 Download Medienmitteilung

 

Zürich, 10. November 2015

KGV verurteilt inszenierte Arbeiterbewegung

Mit den heutigen Störaktionen auf zahlreichen Baustellen im Kanton Zürich sowie in der Innenstadt gefährden die Gewerkschaften Unia und Syna den Wirtschaftsstandort Zürich und treten die bewährte Sozialpartnerschaft mit Füssen. Ihnen geht es aber erneut nicht um den Schutz der Arbeitnehmenden: Mit dem inszenierten Vorgehen betreiben sie Werbung in eigener Sache. mehr

 Download Medienmitteilung

 

Zürich, 29.Oktober 2015

KGV empfiehlt Ruedi Noser in den Ständerat

Der Kantonale Gewerbeverband Zürich unterstützt im zweiten Wahlgang Ständeratskandidat Ruedi Noser. Er trägt damit den Entscheid der im Forum Zürich vertretenen Wirtschaftsorganisationen, bei dem er ebenfalls Mitglied ist, mit. mehr

 Download Medienmitteilung

 

Zürich, 19. Oktober 2015

Solide Ausgangslage für wirtschaftsfreundliche Politik

Der Kantonale Gewerbeverband Zürich hat sich bei den eidgenössischen Wahlen das Ziel gesetzt, die bürgerlichen Kräfte in der Zürcher Deputation in Bern zu stärken. Zudem wollte er die gewerbefreundliche Stimme des Kantons Zürich fördern. Beide Ziele hat er mehrheitlich erreicht. mehr

 Download Medienmitteilung

 

Zürich, 1. Oktober 2015

KGV bekämpft Lohndumpinginitiative der UNIA

Die Verbandsleitung des Kantonalen Gewerbeverbands Zürich hat Parolen zu verschiedenen kantonalen und eidgenössischen Abstimmungen gefasst. Eine klare Absage erteilt sie dabei der Lohndumpinginitiative der UNIA, weil es sich um eine kontraproduktive und unverhältnismässige Gesetzesverschärfung handelt. mehr

 Download Medienmitteilung

 

St.Gallen, 18. September 2015

Frankenstärke und KMU – was die Politik tun muss

Die Gewerbeverbände der fünf Ostschweizer Kantone Graubünden, Schaffhausen, St. Gallen, Thurgau und Zürich fordern in einem gemeinsamen Positionspapier konkrete Massnahmen der Politik für die Stärkung der Wirtschaft. mehr
 

 

Zürich, 7. September 2015

Deutliches Nein hat gute Gründe

Der Kantonsrat hat heute der Lohndumping-Initiative eine klare Abfuhr erteilt. Der Kantonale Gewerbeverband Zürich KGV und der Baumeisterverband Zürich/Schaffhausen nehmen diesen Entscheid mit Genugtuung auf. Die Initiative ist unnötig und schadet dem Wirtschaftsstandort. mehr

 Download Medienmitteilung

 

Zürich, 28. August 2015

KGV lanciert Wahlkampf

Als grösster Arbeitgeberverband des Kantons Zürich nimmt der Kantonale Gewerbeverband Zürich KGV seine Verantwortung bei den Wahlen im Herbst wahr und setzt sich mit verschiedenen Massnahmen aktiv für die ungeteilte bürgerliche Standesstimme im Ständerat sowie für gewerbefreundliche Nationalratskandidaten ein. mehr.

 Download Medienmitteilung

 

Zürich, 8. Juli 2015

Bürgerliches Zweierticket nach Bern

Der Kantonale Gewerbeverband Zürich KGV hat heute beschlossen, Ruedi Noser (FDP) und Hans-Ueli Vogt (SVP) in ihrer Kandidatur für den Ständerat zu unterstützen. Ausserdem schlägt er 35 profilierte Gewerbepolitikerinnen und -politiker zur Wahl in den Nationalrat vor.  mehr

Download Medienmitteilung

 Download KGV-Nationalratswahlliste 2015

 

14. Juni 2015

Gebühreninitiativen: Mehrwert nicht erkannt

Das Initiativkomitee nimmt enttäuscht zur Kenntnis, dass die Zürcherinnen und Zürcher mit ihrem Nein zu den beiden Volksinitiativen «JA zu fairen Gebühren» die Chance verpasst haben, direktdemokratische Mitsprache und Transparenz im Gebührenwesen einzufordern. Das Initiativkomitee interpretiert das heutige Nein aber nicht als generelles Nein zu fairen Gebühren. Die Gemeindeexekutiven und der Regierungsrat sind nun angehalten, die im Abstimmungskampf gemachten Versprechen einzuhalten und ihre Gebühren regelmässig zu überprüfen. mehr

  Download

14. Juni 2015

Neue Billag-Mediensteuer für Unternehmen

Der Kantonale Gewerbeverband Zürich KGV ist mehrheitlich zufrieden mit dem heutigen Abstimmungssonntag. Mit ihrer Ablehnung der Erbschaftssteuerreform sendet die Stimmbevölkerung ein eindeutiges Signal gegen linke Umverteilungspolitik aus. Allerdings hat sie mit der Annahme des Bundesgesetzes über Radio und Fernsehen eine neue generelle Mediensteuer eingeführt. Der Service public wird nun mit rund 200 Millionen Franken deutlich teurer. Bezahlen muss dies einmal mehr die Wirtschaft. mehr

  Download

 

28. Mai 2015

Lohndumping mit bestehenden Instrumenten bekämpfen

Der Kantonale Gewerbeverband Zürich KGV ist erfreut über den heutigen Entscheid der Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK), dem Kantonsrat die Volksinitiative zur Durchsetzung der minimalen Lohn- und Arbeitsbedingungen (Lohndumping-Initiative) zur Ablehnung zu empfehlen. Dieser Entscheid bestärkt den KGV in seiner Haltung, Lohndumping unter den geltenden bundesrechtlichen Bestimmungen mit dem bestehenden Instrumentarium wirksam zu bekämpften. mehr

 Download (pdf)

20. Mai 2015

Die Initiativen «JA zu fairen Gebühren» sind eine Chance für faire und transparente Gebühren

Nach der gestrigen Medienkonferenz mit Vertretern der Zürcher Kantonsregierung und weiteren Exekutiv-Vertretern, sind die Initianten von «JA zu fairen Gebühren» heute nun ihrerseits vor die Medien getreten. Sie bekräftigten ihre Forderung nach einer transparenten Gebührenfestlegung mit demokratischer Kontrolle durch das Volk. mehr

 Download (pdf)

15. Mai 2015

Initianten reichen Stimmrechtsbeschwerde ein

Einige Gemeindepräsidentinnen und Gemeindepräsidenten mobilisieren mit Steuergeldern gegen die Volksinitiativen «JA zu fairen Gebühren». Öffentliche Gelder haben in einem Abstimmungskampf nichts verloren. Deshalb greifen die Initianten nun zum rechtlichen Mittel der Stimmrechtsbeschwerde. mehr

 Download

15. April

Komitee "JA zu fairen Gebühren" lanciert Abstimmungskampf

Genug gerupft – mehr Demokratie und Transparenz! Dieses Ziel haben die kantonalen Volksinitiativen «JA zu fairen Gebühren», welche am 14. Juni zur Abstimmung kommen. Mitte April sind Initianten vom Kantonalen Gewerbeverband Zürich KGV und HEV Kanton Zürich vor die Medien getreten und haben den Abstimmungskampf lanciert. mehr

 Download

9. April

Zwei Mal Nein und zwei Mal ja: Der KGV fasst Abstimmungsparolen zum 14. Juni

Die Verbandsleitung des Kantonalen Gewerbeverbands Zürich KGV hat die Parolen zu den Abstimmungen vom 14. Juni 2015 gefasst: Sie erteilt der Einführung einer eidgenössischen Erbschaftsteuer eine klare Absage. Auch die Änderung des Bundesgesetzes über Radio und Fernsehen (RTVG) und damit der Einführung einer Mediensteuer lehnt der Verband ab. Zwei Mal Ja sagt der KGV zu den beiden Volksinitiativen „Ja zu fairen Gebühren im Kanton“ und Ja zu fairen Gebühren in den Gemeinden“, welche vom KGV zusammen mit dem HEV Kanton Zürich lanciert wurden... mehr

 Download

 

12. März

Gewerbe und Wirtschaft kämpfen für eine Entlastung durch die Äussere Nordumfahrung

Wenn im Kanton Zürich der Verkehr stockt, leidet nicht nur die Bevölkerung, sondern auch die Wirtschaft und mit ihr das Gewerbe. Deshalb setzen wir uns nicht nur für den raschen Ausbau von Gubrist und Limmattalerkreuz ein, sondern auch für eine langfristige Infrastrukturplanung. Hier kommt der Äusseren Nordumfahrung (der direkten Verbindung zwischen Wettingen und Winterthur) eine zentrale Rolle zu...mehr

 Download

 

8. März

Abstimmungsresultate: KGV erfreut über das wuchtige Nein zur GLP-Initiative «Energie- statt Mehrwertsteuer» 

Der Kantonale Gewerbeverband Zürich KGV zeigt sich über das deutliche Nein des Stimmvolks zur GLP-Initiative erfreut, aber nicht überrascht – Schweizerinnen und Schweizer stehen Forderungen nach radikalen Systemwechseln traditionell ablehnend gegenüber... mehr

 

  Download
 

6. Februar

Abstimmungsparolen: KGV sagt deutlich nein zur GLP-Initiative «Energie- statt Mehrwertsteuer»

Die Verbandsleitung des Kantonalen Gewerbeverbands Zürich KGV hat in ihrer letzten Sitzung die Parolen zu den Abstimmungsvorlagen vom 8. März 2015 gefasst. Sie lehnt die GLP-Volksinitiative «Energie- statt Mehrwertsteuer» deutlich ab.. mehr

 Download

nach oben